GLS oder „Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?“

Eigentlich bin ich ein sehr geduldiger Mensch.. Aber was ich in den letzen zwei Monaten mit dem Paketdienst GLS erlebt habt, bringt mich so aus der Fassung, dass ich euch davon erzählen muss.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, in dem immer einer der Mieter zuhause ist.. Vor einem Monat bekam ich eine E-Mail, dass GLS mir mein Paket am Dienstag zustellen sollte, weswegen ich einen Tag zuhause blieb… Als ich Abends um 18 Uhr dann zur Uni wollte, hing von draußen an der Hauseingangstür ein Zettel von der GLS, dass ich nicht da gewesen wäre und das Paket bei einem Geschäft in der Straße liegt. Da dachte ich noch, ja blöd gelaufen aber okay, vielleicht hab ich die Klingel ja nicht gehört.. Am nächsten Tag ging ich das Paket abholen und traf dort meiner Nachbarin, der das selbe passiert auch (sie war auch zuhuase, aber das Paket war nicht da..)

Ein-zwei Wochen danach erwartete ich wieder ein Paket mit GLS, wieder einen Tag zuhause blieben und wieder kein Klingeln, das Paket stand stattdessen am nächsten Morgen im Regen vor meiner Haustür, die direkt an einer Hauptstraße liegt.. Der Inhalt war beschädigt und die GLS nicht mals in der Lage sich bei mir zu entschuldigen.

Da hab ich mal angefangen zu googlen. Im Internet häufen sich die Beschwerden, die alle auf nicht klingeln, einfach klingeln und gleich wegfahren, Pakete vor die Haustür stellen etc. aufbauten..

Da fragte ich mich wirklich, ob Fettes Brot ihr Lied „Jein“ extra für die GLS geschrieben hatte (sorry zeichnen kann ich jetzt nicht so gut)

jein

Leider kam es dann noch zu einem Zwischenfall, der das Fass für mich zum Überlaufen brachte.

Über Weihnachten wollte ich nachhause, wartete aber noch auf Mamas Weihnachtsgeschenk. Ich rief bei dem Onlineshop an, wo ich es bestellt hatte, die mir erklärten, dass GLS es am nächsten Tag liefern würde. Also blieb ich einen Tag länger in Aachen um das Paket auch ja nicht zu verpassen und rief meinen Bruder M. zur Unterstützung zu mir.

Doch als ich gegen 9 Uhr morgens Brötchen holen wollte, lag (wie konnte ich es auch anders erwarten) ein Zettel an der Tür.. von der GLS, leider total nass und weggeweht, aber mit viel Phantasie konnte ich meinen Namen und die Adresse des Paketshops lesen.. Da mir die Adresse nicht bekannt war, kam uns wieder google zur Hilfe.. der Paketshop war tatsächlich über 2 km von mir entfernt, als Studentin ohne Auto ist das ein wenig (sagen wir mal) suboptimal, da das Paket auch über 8 Kilo wiegen sollte.. Außerdem konnte ich es erst am nächsten Tag dort abholen.

Ich ging beim Paketshop vorbei, rief im Depot an und versuchte die GLS zu erreichen (über deren Hotline, die Geld kostet). Alles ohne Erfolg, im Paketshop wurde ich beleidigt und sonst erreichte ich telefonisch niemanden.

Zuhause war mein Papa dann an der Reihe, als er nach 26 Versuchen bei der Hotline durchkam, erklärte die „freundliche“ Frau am Telefon, dass das Paket innerhalb von 9 Tagen abgeholt werden müsse, egal wo ich war und auch eine Zweizustellung bzw. ein Versand an mein Elternhaus nicht möglich seien…

So fuhr ich am nächsten Tag zurück nach Aachen um das Paket abzuholen… 50€ Spritkosten, 2€ Parkhausgebühren und eine gernevte Maike waren das Resultat dieses Tages.. Von der GLS gibt es bis zum heutigen Tag keine Antwort auf meine E-Mails oder gar eine Entschuldigung.

Ich möchte am Liebsten nie wieder mit der GLS mein Leben Kreuzen, sodass ich keine Sachen mehr bestelle, wo ersichtlich ist, dass durch die GLS versendet wird..

Habt ihr auch solche Erfahrungen mit der GLS gemacht?

maike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s